Freitag, 26. Oktober 2012

Road Tunes # 19

Derzeit statte ich der Metropole Milano (Mailand) in der Lombardei einen Besuch ab. Wie immer, wenn ich irgendwo unterwegs bin, gibt es hier kein reguläres Programm, sondern Road Tunes. Das ist Musik, die ich bereits vorab in die Jukebox eingelegt habe, damit sie während meiner Abwesenheit unterhalten möge.

Ab sofort möchte ich das strikt handhaben und nurmehr Werke von Musikern spielen, die mehr oder weniger unmittelbar aus dem Ort kommen, den ich besuche. Im Falle von Mailand war das gar nicht einmal so einfach. Sicherlich, Mailand ist schon seit der Antike ein kulturelles Zentrum ersten Ranges. Mailand ist bekannt für seine Jazzszene wie natürlich die klassische Musik. Aber sein Beitrag zur zeitgenössischen Popularmusik? In Summe gar nicht so groß, wie man es angesichts eines fast 8-Millionen-Ballungsraumes vielleicht vermuten würde.

Freilich ist Italiens prominentester Barde in Mailand geboren und dort aufgewachsen. Wir hören ihn hier mit einer schönen Ballade, die sich mit seiner Kindheit in der Mailänder Via Gluck beschäftigt ("Azzurro" dürft ihr dann gerne selber googeln).

1 Kommentar:

finette hat gesagt…

Alt, aber gut! Danke für´s daran erinnern!