Sonntag, 3. Februar 2013

Musikvideo des Monats Jänner 2013

In den Achtziger Jahren war Bob Mould der Kopf von Hüsker Dü, einer Band aus Minneapolis, die heute als eine der Weg weisenden Gruppen der Rockmusikgeschichte gehandelt wird. Aus dem in starken Formalismen gefangenen Hardcore Punk erarbeiteten sie etwas Neues, das zu einer Grundlage der großen Bewegung des Alternative Rock der späten Achtziger/frühen Neunziger werden sollte. Bands wie Nirvana oder die Pixies betrachteten Hüsker Dü als Vorbilder und Pioniere ihres eigenen Schaffens. Übermäßiger kommerzieller Erfolg war Hüsker Dü, die sich 1987 aufgrund von Drogenproblemen und internen Konflikten trennten, aber nicht beschieden.

Musik macht Bob Mould immer noch. Und sie vermittelt - genauso, wie die dazu gehörigen Videos - den Eindruck, dass er den Spaß an der Sache nicht verloren hat. Nur, die Zeiten als Underground-Held sind natürlich vorbei, Exzesse und zerstörtes Klubmobiliar gehören gleichsam der Vergangenheit an. Es ist jetzt alles irgendwie..hm..anders..





Außer Konkurrenz, weil es sich hierbei zwar um kein außergewöhnliches Musikvideo, dafür aber um ein ganz wichtiges Anliegen handelt, werde ich morgen noch ein weiteres Musikvideo aus dem Jänner anhängen.





Keine Kommentare: