Mittwoch, 31. Juli 2013

Kulturgeschichte der Nerds

Aber nicht nur materiellen Verlust hat meine jüngste Reise nach Berlin gebracht, nein, auch geistigen Gewinn.

Ich weiß jetzt zum Beispiel, dass es Nerds tatsächlich nicht erst seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts gibt! Den eindrucksvollen Beweis hierfür liefern die Grabbeigaben einer junger Frau aus dem Römischen Reich der Kaiserzeit, die man in der Antikensammlung des Alten Museums bewundern kann.





Und dann habe ich im Online-Katalog des New Yorker Metropolitan Museum auch noch das gefunden. Krass!

Zur Reise demnächst mehr (auch Bilder).

Keine Kommentare: