Sonntag, 17. November 2013

Ohren(ge)fälliges: Monatsmeister des Monats Oktober 2013

Tree - Safe To Say
Chicago, Illinois
         Gewonnene Ränge: + 6


Ich bin weit davon entfernt, in einer Kirchengemeinde aufgewachsen zu sein, geschweige denn in einer afroamerikanischen. Trotzdem verbinde ich die gelöste Atmosphäre eines Sonntagvormittages mit Soulmusik.

Das kommt so: mein sehr säkularer Vater hat eine Vorliebe für Jazz, Blues, Klassischen Rhythm ´n´ Blues und eben auch Soul. An den Sonntagen meiner Kindheit hat er seine Sachen immer gerne aufgelegt, nicht immer zur Begeisterung meiner Mutter, die die klassische Musik bevorzugt hätte. Die hellen, beschwingten Klänge des Soul haben sich da mit dem erbaulichen Sonnenlicht des Vormittages oder frühen Nachmittages vermischt und eine gelöste Atmosphäre durchdrungen, die sich nach einem samtenen Pyjama anfühlte, nach einem entspannten Frühstück duftete und nach Freiheit klang. Schließlich war ich nicht im Halbdunkel aufgestanden, um eilig in ein graues Gebäude zu fahren und mich dort einsperren zu lassen.

Als mir also ein Freund vor einiger Zeit eine Platte mit 60er/70er Jahre-Soulmusik geschenkt hat und ich sie dann sonntags aufgelegt habe, war ich glücklich, dieses Gefühl wieder zu empfinden. Und so ist es mir auch mit dem Mixtape "Sunday School II - When Church Lets Out" ergangen. Wobei die Sache einen merkwürdigen Twist aufweist, denn schon die Bezeichnung als Mixtape verweist ja darauf, das es sich hier um ein Werk der Rapmusik handelt. Und dieses kommt noch dazu aus Chicago, bekannt für sein hartes Pflaster und eine entsprechend geerdete Hip Hop-Kultur.

Doch Tree fügt dem gegenwärtigen Hype um Chicago-Rap eine sehr spezielle Komponente hinzu. Er selbst nennt seine Musik soul trap und dazu kann man im Prinzip nur "Ja und Amen" sagen. Auf "Sunday School II ", das konzeptionell an einen Gottesdienst angelehnt ist, verbindet sich das helle, klare Element der Soulmusik mit bodenständig-rauen Rapversen. Dabei zeichnet Trees Vortrag bei aller Rauheit aber etwas Sehnendes-Hingebungsvolles aus, das wiederum auf große, klassische Soulballaden verweist. Überzeugend ist die Vielschichtigkeit und Vielseitigkeit seiner Musik, die ihre Kraft und Inspiration immer wieder aus dem effekt- und kunstvollen Einsatz von Samples schöpft.

Bei "Safe To Say" ist es einmal kein Soulstück, das die Grundierung bietet, sondern eine Kirchenorgel. Das Stück ist nicht der Standout-Track des Mixtapes, dies aber schlicht deshalb, weil dessen Qualität durchgängig hoch ist. Ein exzellenter Türöffner in die Welt von Tree ist es in jedem Fall. Wer davon angetan ist, kann sich das komplette Mixtape hier legal und kostenfrei herunter laden.



Keine Kommentare: