Donnerstag, 27. Februar 2014

Musikvideo des Monats Jänner 2014

Diese Rubrik wird es womöglich nicht mehr lange geben.

Nicht deshalb, weil ich so langsam darin bin, die Videos des vergangenen Monats aufzuarbeiten (was auch der Fall ist). Vielmehr deshalb, weil die Verwertungsgesellschaften - anscheinend unter Federführung der österreichischen AKM - einen Feldzug gegen das Einbetten von Videos gestartet haben. Sprich: es wird in Brüssel eifrig dafür lobbyiert, gesetzlich fest zu schreiben, dass für eingebettete Videos künftig Lizenzgebühren fällig werden.

Ob das wirklich im Sinne der eigentlichen Urheber, also der KünstlerInnen ist, scheint hier nicht von Belang. Immerhin kann man davon ausgehen, dass MusikerInnen sowie deren Labels, die Musikvideos höchstselbst und legal ins Netz stellen und die Einbettungsfunktion nicht deaktivieren, im eigenen Interesse wollen, dass sie eine möglichst weite Verbreitung finden. Um den eigenen Bekanntheitsgrad zu steigern. Nur, dass funktioniert eben nicht mehr wirklich, wenn jede(r), die/der im Internet, insbesondere auch in den Sozialen Medien, Musikvideos postet, potenziell mit ruinösen Klagen konfrontiert wird.

Dabei braucht es genau das Gegenteil: ein modernes Urheberrecht nämlich, das endlich anerkennt, dass wir im Internetzeitalter leben und KonsumentInnen, die Inhalte ohne gewerblichen Interessen einem de facto begrenzten Publikum weiter reichen, vor überzogenen Forderungen von Abmahnanwälten schützt.

Die Verwertungsgesellschaften aber orientieren sich offensichtlich eher retro. Und sägen damit wieder einmal um des kurzfristigen Profites willen am eigenen Image und dem der Musikindustrie.

Schaut euch also die Videos an, solange sie noch da sind.


1



Dir. ?

Die Geschichte der Menschheit, ein 8-Bit-Videospiel und eine nachdenkliche Folk-Ballade sind eine äußert reizvolle Kombination.


2



Dir. ?

Mit der Kurz-Doku als Musikvideo bildet sich so etwas wie ein Sub-Genre heraus (siehe schon hier). Gut so.


3



Dir. ?

Großer Hippie-Kitsch: Neil Young orgelt die Melodie von "The Water Is Wide" als kanadische Anti-Hymne zu Aufnahmen der geschundenen Erde, den Missbrauch des Planeten beklagend. Und natürlich mit Recht.


4



Dir. Japhy Riddle

Ein Paar kommuniziert durch Zeit, Raum und Fotografien.


5



Dir. ?

Noch etwas Politisches: Speziell für die Präsidenten von Russland und Uganda.

Keine Kommentare: