Donnerstag, 6. November 2014

Meow The Jewels


El-P kann nicht nur harte Beats und toughe Reime (siehe da). Er besitzt auch Humor.

Gemeinsam mit dem ähnlich gepolten Kollegen Killer Mike ist er Run The Jewels und versetzt dergestalt die Hip-Hop-Hipster in positive Aufregung. Um das zweite Album RTJ2 zu promoten (das man übrigens derzeit via Stereogum kostenlos herunter laden darf - nur so nebenbei gesagt), haben sich die beiden aberwitzige Pre-Order-Packages einfallen lassen.

So kann man sich zum Beispiel mit dem "Housesitters Deluxe"-Package für satte 35.000 US-Doller El-P und Killer Mike für ein Wochenende ins eigene Haus einladen (würde ich eher nicht empfehlen). Bei Erwerb des "Mystery Time Supreme"-Packages für wohlfeile 50.000 US-Dollar gründen sie wiederum eine Detektivagentur, "where you and run the jewels will work together to unravel local mysteries but mostly just smoke weed in the back of your van." Wer möchte, kann Run The Jewels aber auch in den Ruhestand schicken, das kostet 10 Millionen US-Dollar (sie machen dann nur mehr einen Song pro Jahr, der nach dem Käufer benannt wird).

Und dann gibt es da noch das "Meow The Jewels Album Package", bei dem RTJ2  für 40.000 US-Dollar mit Katzenlauten nochmals aufgenommen würde.

Das ist zu gut, um ein Scherz zu bleiben, hat sich einer gedacht und eine Kickstarter-Kampagne gestartet. Weil El-P sofort aufgesprungen ist und verkündet hat, dass es real wird, wenn das Ziel erreicht wird und zudem der Crowdfunder nun bei 65.783 US-Dollar steht, gibt es also "Meow The Jewels" offenbar jetzt wirklich.

Das ist sehr komisch, schön und natürlich auch cleveres Marketing, wobei aber noch gesagt werden muss, dass El-P seinen Anteil wohltätigen Zwecken zur Verfügung stellen wird.

Seht den Trailer und El-P, wie er in einem Tierheim auf Talentsuche geht:





Keine Kommentare: