Dienstag, 9. Dezember 2014

Ohren(ge)fälliges: Monatsmeister des Monats November 2014

 John Fullbright - Jericho

Bearden, Oklahoma
Gewonnene Ränge: +6
 s. Monatsmeister des Monats Oktober.


Cherub - Doses and Mimosas (Alle Farben Rmx)
Nashville, Tennessee
Gewonnene Ränge: +5

Jetzt ist es nicht so, dass Nashville, Tennessee für populäre Musik so ein ganz unentdecktes Land wäre. Aber, denkt man an Nashville, dann kommen einem eigentlich doch eher weniger 80er Jahre Synth-Funk-Beats in den Sinn, über die im Falsett ein ausufernd-hedonistischer Lebensstil besungen wird, der um teuren Alkohol, Drogen und Ausschweifungen kreist. Genau das aber liefern Cherub aus Nashville in ihrem Track "Doses and Mimosas".

Freilich, ein solides Songwriting ist ein solides Songwriting und das besitzt er zweifelsohne. Und das hat dazu geführt, dass sich der Song in den letzten Jahren aus einem verborgenen Winkel des Internet heraus zu einem viralen Phänomen entwickelt hat. Ein erstes Album namens "Year of the Caprese" haben Jordan Kelley und Jason Huber, die zusammen Cherub sind, folgerichtig dieses Jahr auch schon heraus gebracht.

Nur, allein deshalb würde ich diese eher unernsten Vintage-Partyfreunde aus dem amerikanischen Süden an dieser Stelle jetzt nicht vorstellen. Das verdanken sie dem exzellente Remix, den der Berliner DJ Alle Farben "Doses and Mimoses" kürzlich hat zuteil werden lassen. Er hat dem Track eine intensive Clubbehandlung verpasst, die aus dem recht originellen, aber auch ein wenig dünnen Original einen dichtes, intensives Stück Musik macht, das wie süßer Sirup die Klangwahrnehmung durchströmt - solange man sich vom nicht ganz druckreifen Text nicht allzu sehr verstören lässt.

Cherub - Doses and Mimosas (Alle Farben Rmx) via Tonspion (freier Download)





Keine Kommentare: