Dienstag, 28. Juni 2016

Panem et Circenses, IV

Die Italiener und die Isländer haben unseren Planungen zuletzt einen gehörigen Strich durch die Rechnung gemacht. Steigen einfach auf, obwohl wir ihr Essen wegen niedrigerer Quoten bereits gekocht und auch verspeist haben. Auf Wettquoten ist einfach kein Verlass mehr, siehe diese Abstimmung im Geteilten Königreich.

Donnerstag, 30.6.2016,  21 Uhr, Polen - Portugal
                                  Essen: Polnisch

Freitag, 1.7.2016,  21 Uhr, Wales - Belgien
                                 Essen: Belgisch

Samstag, 2.7.2016,  21 Uhr, Deutschland - Italien
                                 Essen: Deutsch

Sonntag, 3.7.2016, 21 Uhr, Frankreich - Island
                                 Essen: Französisch

Fortsetzung, wenn das Halbfinale feststeht (vielleicht, uns gehen die nicht-gekochten Nationen aus).

Samstag, 25. Juni 2016

Panem et circenses, III

Achja, es gab am Mittwoch Österreichisch. Und das völlig zu Recht.

Das Turnier geht natürlich weiter. Und das Essen auch.

Samstag, 25.6.2016, 15 Uhr, Schweiz - Polen
                                  18 Uhr, Wales - Nordirland,
                                  21 Uhr, Kroatien - Portugal
                                  Essen: Walisisch

Sonntag, 26.6.2016, 15 Uhr, Frankreich - Irland
                                 18 Uhr, Deutschland - Slowakei
                                 21 Uhr, Ungarn - Belgien
                                 Essen: Irisch

Montag, 27.6.2016, 18 Uhr, Italien - Spanien
                                 21 Uhr, England - Island
                                 Essen: Italienisch

Fortsetzung, wenn das Viertelfinale feststeht.

Samstag, 18. Juni 2016

Panem et Circenses, II

Neue Termine. Diesmal müssen wir hoffentlich auch keine Essensanfragen krankheitsbedingt ablehnen.

Sonntag, 19.6.2016, 21 Uhr, Frankreich - Schweiz sowie Rumänien - Albanien, Essen: Albanisch

Montag, 20.6.2016, 21 Uhr, Slowakei - England sowie Russland - Wales, Essen: Russisch

Dienstag, 21.6.2016, 18 Uhr, Nordirland - Deutschland sowie Ukraine - Polen,  Essen: Ukrainisch,     21 Uhr, Kroatien - Spanien sowie Tschechien - Türkei

Weitere Termine folgen, wenn wir wissen, wer in den anderen Gruppen am ehesten ausscheidet. Dann wissen wir auch, ob es am Mittwoch Österreichisch gibt..

Mittwoch, 8. Juni 2016

Panem et circenses

Es gibt ja Leute, die sagen, man soll sich von Zerstreuungen wie dem Konsum von kulinarisch zubereiteter Nahrung und Sport nicht von den wirklich wichtigen Dingen abhalten lassen.

Das trifft, weil es vielleicht irgendwie einen wahren Kern hat. Aber Leute, die so ein Credo zur Gänze leben, sind irgendwie auch ein wenig unheimlich.

Also, sehen wir es so: Essen muss man und es gibt nicht wahnsinnig viel Produktives, was man zugleich tun kann. Warum dann nicht auch dazu gleich ein Fußballspiel anschauen? Zum Beispiel eines von der anstehenden Fußballeuropameisterschaft.

Brot und Spiele gibt es bei uns wieder an folgenden Terminen und mit folgenden Nationalküchen:


10.6.2016, 21 Uhr, Frankreich - Rumänien, Essen: Rumänisch

11.6.2016, 18 Uhr, Wales - Slowakei, Essen: Slowakisch
                  21 Uhr,  England - Russland

14.6.2016, 18 Uhr, Österreich - Ungarn, Essen: Ungarisch
                  21 Uhr, Portugal - Island

15.6.2016, 18 Uhr Rumänien - Schweiz, Essen Schweizerisch
                  21 Uhr  Frankreich - Albanien

16.6.2016, 18 Uhr, Ukraine - Nordirland, Essen: Nordirisch
                  21 Uhr, Deutschland - Polen


Weitere Termine folgen..


PS:
Bei der geschätzt übernächsten EM gibt es dann vermutlich auch die Nationalküchen von San Marino, den Färöern und Andorra zu entdecken, weil dann konsequenter Weise jeder, wirklich jeder mitspielen darf. Das hat also wirklich was Gutes.