Mittwoch, 7. September 2011

Nehmt mich!

Der ÖFB sucht einen neuen Teamchef. Didi darf noch gegen Aserbaidschan (Achtung: die können uns noch überholen!), Kasachstan und im Testspiel gegen den EM-Teilnehmer Ukraine ran.

Danach sollte man unbedingt Mut zeigen und mich auf die Trainerbank setzen.

Ich werde diesem Amt einen radikal-neuen Stil verpassen:

Ich werde öffentlich bezeugen, dass ich die Mannschaft für fähig halte, jeden zu schlagen.

Ich werde mit der Absicht in Spiele ziehen, diese auch tatsächlich zu gewinnen.

Ich werde durch eine positive Körpersprache signalisieren, dass ich an meine Mannschaft glaube.

Ich werde nach Leistung aufstellen und nicht danach, ob mir Spieler zu Gesicht stehen oder sich ausreichend devot verhalten haben.

Ich werde das Wort "Cordoba" verbieten lassen und sämtlichen Angehörigen dieser Mannschaft Stadionverbot erteilen (tut mir leid, ist nichts Persönliches).

Ich werde die Mutlosigkeit und die Selbstzufriedenheit anprangern, wo immer sie sich zeigt.

Betrachtet dies als Initiativbewerbung. Ich befürchte nur, beim ÖFB wird man mich jetzt für einen ausländischen Fußballtrainer halten. Und damit hab ich wohl schon wieder verspielt.




Kommentare:

Florian hat gesagt…

Du hast vergessen, dass du ein großes Vorbild für die Spieler in puncto Fitness sein wirst.

Ein Winzer hat gesagt…

Nunja, daran arbeite ich noch.