Samstag, 28. Dezember 2013

Alles, was euch recht war, Nulldreizehn

Man sagt ja, angeblich nach Einstein, dass es Wahnsinn sei, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.

Also, nur so als Beispiel jetzt, etwa als Frau und Herr ÖsterreicherIn immer wieder und immer mehr NICHT die ÖVP zu wählen und zu erwarten, dass die Volkspartei dadurch an Einfluss verliert bzw. von ihrem eisernen Griff auf alles, was reformiert gehört, ablässt.  Oder, als WeltbürgerIn wieder einmal einem jungen, hoffnungsfrohen US-Präsidenten zuzujubeln und dann ernsthaft davon auszugehen, dass der die Menschenrechte achten und in seinem Land soziale Gerechtigkeit einführen wird.

Aber, so simpel ist das ja nicht. Ich sende ja auch jedes Jahr meine Jahresumfrage hinaus und es kommen gänzlich unterschiedliche Ergebnisse zurück. Sicher, jetzt könnte jemand spitzfindig sein und sagen, es ist ja auch ein anderes Jahr. Egal. Es gibt übrigens eine neue Kategorie! Damit trage ich der Tatsache Rechnung, dass es seit ´13 amtlich ist, dass das gegenwärtig am meisten elektrisierende Kulturereignis nicht das Konzert, das Buch, das Musikalbum oder gar der Kinofilm ist, sondern die Fernsehserie.

Wie jedes Jahr freue ich mich wie narrisch über jede Teilnahme. Schickt mir eure Rückmeldung bitte bis 31. Jänner 2013 per Mail an einwinzer@gmx.at . Es können, müssen aber keineswegs alle Kategorien beantwortet werden. Auch der kleinste Beitrag nimmt im Übrigen an der legendären Jahresumfragen-Preisauslosung teil, Vorstellung der Preise folgt.

Die Kategorien:


Bester Film, 2013 im Kino gesehen

Am liebsten gehörtes Musikalbum 2013 (muss nicht 2013 erschienen sein)

Am liebsten gehörtes Musikstück 2013 (muss nicht 2013 erschienen sein)

Bestes Konzert 2013

Lieblingsbuch 2013

Am liebsten gesehene TV-Serie 2013

Das Schönste überhaupt 2013



PS: Die Antworten werden auf diesem Blog veröffentlicht, allerdings mittels Initialen, Bundesland und Berufsbezeichnung weitest gehend anonymisiert.

Keine Kommentare: