Samstag, 14. September 2013

Musikvideo(s) des Monats August 2013

Er ist der wohl der herausragende Musikvideoregisseur zur Zeit: Nabil Elderkin. Die Filme des US-Amerikaners mit teils iranischen Wurzeln präsentieren sich uns als pointierte, perfekt inszenierte Mini-Dramen, denen eine immense Intensität und eine große Sogwirkung auf den Betrachter innewohnt. Kleine cineastische Meisterstücke. Der Mann ist für Größeres bestimmt. Das bewies er im August 2013 gleich zweifach.

Zunächst begleiten wir Alex Turner von den Arctic Monkeys stoned und von Eifersuchtsfantasien gequält durch die Nacht...


ARCTIC MONKEYS [Why'd You Only Call Me When You're High?] from nabil elderkin on Vimeo.


...dann entführt uns Nabil zu den Beats von Just Blaze & Baauer nach Indien, wo der Begriff trap music eine neue Bedeutung erhält.

 
JUST BLAZE X BAAUER x JAYZ. [HIGHER] from nabil elderkin on Vimeo.



Für Jay Z, der auch in obigem Werk vokal vertreten ist, kommt meine erste ehrenhafte Erwähnung. Für das Video zu "Picasso Baby" hat sich der Hip Hop-Star in ein Kunstmuseum begeben. Resultat: Eine über 10-minütige Performance-Doku mit teilweise sehr prominenten Gästen aus der New Yorker Kulturszene.

Speaking of rap music: Ka ist ein Feuerwehrmann aus Brownsville, Texas, der Hip-Hop-Tracks darbietet, sie auch zur Gänze selber produziert, auf seinem eigenen Label herausbringt und dann schließlich noch die Musikvideos dazu dreht. Was dabei heraus kommt, finde ich beeindruckend.

Und: den English Disco Lovers, die es sich ja zum Ziel gesetzt haben, der rechten English Defence League das Akronym und den Google-Suchmaschinen-Thron streitig zu machen (siehe schon hier), wurde nun erstmals ein Musikvideo gewidmet. Don´t hate, gyrate!

Keine Kommentare: